Diese Seite drucken
Mittwoch, 2. Juni 2021

Fachtagung: „Die Zukunft des Verlegens“ am 9. Juni 2021

Ein Rückblick und Ausblick zu den rechtlichen Positionen der Verlage
Digital via Zoom, 9. Juni 2021, 15 Uhr bis 18 Uhr

Am 20. Mai 2021 hat der Deutsche Bundestag in dritter Lesung das Gesetz zur Anpassung des Urheberrechts an die Erfordernisse des digitalen Binnenmarktes angenommen. Damit geht fürs Erste ein jahrelanges Ringen um einen Interessens- und Positionsausgleichs zwischen Nutzer/-innen, Urheber/-innen und den Anbietern verschiedener Verwertungs- und Nutzungsstufen von Rechten zu Ende. Für viele Buchverlage spielte dabei eine große Rolle, wieder an den Einnahmen aus gesetzlichen Vergütungsansprüchen partizipieren zu können, die seit der Reprobel-Entscheidung des EuGH im Jahr 2015 und in der Folge des so genannte „Vogel-Urteil“ des BGH im April 2016 höchstrichterlich verneint worden waren.

Mit seiner zweiten Fachtagung zu den Leistungen der Verlage möchte das Team Fachtagung "Leistungen der Verlage und ihre Absicherung" im Verband Bildungsmedien e. V. eine Bestandsaufnahme des Erreichten vornehmen und dabei sowohl den Kontext der deutschen Gesetzgebung betrachten als auch die europäische Perspektiven berücksichtigen. Diese Aspekte stehen im Mittelpunkt des ersten Themenblocks.

Im zweiten Teil geht es um die immer wichtiger werdenden Positionen von Verwertungsgesellschaften. Werden kollektive Vergütungsmodelle weiter zunehmen, weil der Gesetzgeber den Konflikt um Nutzungen und angemessene Honorierungen vor allem digitaler Angebote zwischen User/-innen, Urheber/-innen und Anbietern nur auf einem solchen Weg zu regeln meint?

In welcher Weise werden die jetzt beschlossenen Gesetzänderungen das Verhältnis zwischen Verlagen und Autorenschaft tangieren und ggf. verändern, fragt die Tagung im dritten Teil.

Im vierten Themenblock gehen die Veranstalter auf urheberrechtliche und medienrechtliche Aspekte künstlicher Intelligenz ein und wollen einen Ausblick auf wichtige und notwendige verlegerische Positionen für die kommende Legislaturperiode geben.

Referenten:

  • Christian Sprang (Börsenverein)
  • Matthias Lausen (Lausen Anwälte)
  • Peter Kraus vom Cleff (Federation of European Publisher)
  • Carlo Lavizari (Lenz Caemmerer, Advokatur und Notariat)
  • Peter Haag (Kein & Aber)
  • Philipp Tingler (Autor)
  • Giso Schierenberg (Springer Natura)

Die Teilnahme an der Tagung ist nur nach Anmeldung möglich: anmeldung@fachtagung-verlagsleistungen.de.