Dienstag, 30. Oktober 2018

Lehrkräfte unterstützen – für Bildungsgerechtigkeit und Vielfalt im Klassenzimmer

Der sozio-ökonomische Hintergrund von Schüler/-innen ist häufig noch immer entscheidend für deren Schulerfolg, hat die OECD in ihrer jüngsten PISA-Sonderauswertung festgestellt. Lehrkräfte sind daher ein wichtiger Schlüssel für mehr Chancengleichheit, brauchen aber mehr Unterstützung, fordert der Verband Bildungsmedien e. V.

“Teachers need more support so they can identify students’ needs and manage diversity in classrooms, build strong links with parents, and encourage parents to be more involved in their child’s education. Teachers can also foster students’ well-being and create a positive learning environment for all students by emphasising the importance of persistence and by encouraging students to support each other, such as through peer-mentoring programmes”, empfiehlt die OECD u. a. als Ergebnis ihres Reports “Equity in Education: Breaking down barriers to social mobility”.

Die deutschen Bildungsmedienverlage, die sich im Verband Bildungsmedien zusammengeschlossen haben, verstehen sich dabei als Partner der Lehrkräfte. Ihre Aufgabe ist es, Lehrerinnen und Lehrer mit rechtlich sicheren, qualitativ hochwertigen, didaktisch zuverlässigen und lehrplangerechten Bildungsinhalten zu unterstützen, dabei neueste didaktische und pädagogische Erkenntnisse umzusetzen und auch innovative Lehr- und Lernmethoden in die Klassen zu bringen. So kann der individuelle Bildungserfolg jedes einzelnen Schülers und jeder einzelnen Schülerin gesichert werden – unabhängig von Geschlecht, sozialem Status oder Herkunft.

Vielfalt und Teilhabe aller

Der Verband Bildungsmedien spricht sich deshalb dafür aus, stärker in die pädagogische Aus- und Weiterbildung von Lehrkräften, insbesondere im Hinblick auf eine sich stetig weiter entwickelnde Rolle von Lehrerinnen und Lehrern, zu investieren. Lehrkräfte sind und bleiben auch in Zukunft der ausschlaggebende Faktor im Klassenraum.

Es müssen zudem ausreichend Mittel und Kapazitäten bereitgestellt werden, um Vielfalt und die Teilhabe aller flächendeckend zu ermöglichen. Vorbereitende und begleitende Fortbildungen, die Absenkung der Lerngruppengrößen und situationsgerechte Teamstrukturen in den Lerngruppen sind die dringendsten Handlungsfelder.

Mehr über die politischen Forderungen des Verband Bildungsmedien e. V. erfahren Sie im Positionspapier „Pädagogik der Vielfalt“.

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok