9. Reckahner Bildungsgespräche

9. Reckahner Bildungsgespräche Heike Schulze

„Umgang mit Heterogenität - Herausforderung und Chance“, 8. und 9. Mai 2014

Unter der Überschrift „Umgang mit Heterogenität - Herausforderung und Chance“ diskutierten am 8. und 9. Mai 2014 rund 60 Teilnehmerinnen aus Wissenschaft, Schulpraxis, Lehrerbildung, Politik und Bildungsverlagen in Reckahn und Potsdam.

Ein Podium zu Heterogenität - Grundlagen, Formen, Entwicklungen eröffnete die Konferenz: Gibt es wissenschaftliche Erkenntnisse, die wir in unserer schulischen Wirklichkeit verstärkt beachten und in den schulischen Alltag einbinden müssen? Welche Formen des Unterrichts in heterogenen Lerngruppen lassen sich vereinbaren mit der verstärkt geforderten individuellen Förderung? Wie lassen sich Sozialisationseffekte nutzbar machen für Lernfortschritt, Chancenverwirklichung und Integration? Antworten gaben Prof. Dr. (em.) Klaus Jürgen Tillmann (Fakultät für Erziehungswissenschaft, Universität Bielefeld), Heinz-Peter Meidinger (Vorsitzender des Deutschen Philologenverbandes) und Heike Schmoll (Frankfurter Allgemeine Zeitung) unter der Moderation von Josef Erhard, Bayerisches Staatsministerium für Kultus (a. D.).

Anschließend diskutierten zum Thema Die Ganztagsschule - Was kann sie zum Umgang mit Heterogenität beitragen? Univ.-Prof. Dr. phil. Silvia-Iris Beutel (Technische Universität Dortmund, Institut für Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik) mit Dipl.soz. Dr. Christine Steiner (Deutsches Jugendinstitut München) und Hans-Peter Vogeler (Vorsitzender des Bundeselternrates) unter der Moderation von Journalist Lothar Guckeisen. Welche empirischen Erkenntnisse gibt es über die Wirksamkeit von Ganztagsschulen? Können sie insbesondere die Auswirkungen sozialer Disparitäten verringern? Was spricht dabei für die gebundene Form und was dagegen? Erhöht die Ganztagsschule den Leistungsdruck? Wie kann Jugendhilfe in der Ganztagsschule wirksam werden? „Raub der Kindheit“ - nur eine Polemik?

LGeD Stefan Ludwig (Schulleiter der Integrierten Gesamtschule Bonn-Beuel) und OStD Stephan Zahlhaas (Schulleiter des Erasmus-Grasser-Gymnasiums München) berichteten am zweiten Konferenztag unter der Moderation von Prof. Dr. Eva Matthes von der Universität Augsburg über Heterogenität im Schulalltag: Chancen, Grenzen. Welche Möglichkeiten bietet der Schulalltag mit Heterogenität umzugehen? Wie viel Homogenisierung ist nötig? Wie kann diese gelingen? In welchen Bereichen profitieren Schülerinnen und Schüler von Heterogenität, wo zeigen sich Schwierigkeiten, Grenzen? Lassen sich Heterogenität und hohe Leistungsstandards vereinbaren? Wie gehen Schülerinnen und Schüler selbst mit Heterogenität um? Sind Lehrkräfte auf die Herausforderungen einer heterogenen Schülerschaft genügend vorbereitet?

Selbstverständlicher Anspruch der Gesellschaft an die Schule ist, dass jedes Kind gemäß seinen Fähigkeiten und seinen Wünschen optimal gefördert wird. In der Realität ist die Umsetzung dieses Anspruchs häufig schwierig. Abschließend beantwortete deshalb Sylvia Löhrmann (Präsidentin der Kultusministerkonferenz 2014 und Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen) im Gespräch mit Lothar Guckeisen die Frage Wie viel Heterogenität verträgt die Schule? Welche Möglichkeiten hat die Politik, für den Schulalltag Spielraum für die individuelle Entwicklung der SchülerInnen zu gewährleisten? An welche spezifischen Grenzen stößt sie? Ergeben sich aus dem Zusammenspiel von Grenzen und Möglichkeiten besondere Entwicklungschancen für die Institution Schule und die SchülerInnen?

Die Reckahner Bildungsgespräche sind eine Veranstaltungsreihe des Verband Bildungsmedien in Kooperation mit der Humboldt-Universität zu Berlin, der Universität Augsburg und der Universität Potsdam. Sie bieten ein Gesprächsforum, auf dem die Ziele der Bildungsreformen und deren Umsetzung konstruktiv hinterfragt und abseits der tagespolitischen Zwänge diskutiert werden. In einer Zeit des tief greifenden Umbruches im Bildungssystem soll der interdisziplinäre Dialog intensiviert werden. Dafür werden Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Bildungspraxis und den Medien eingeladen.

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net