Deutscher Lehrertag 2017 Frühjahrstagung, Leipzig

Der Deutsche Lehrertag ist der größte bundesweite Fortbildungstag für Lehrerinnen und Lehrer in Deutschland. Bereits zum vierten Mal fand die Frühjahrstagung am 23. März 2017 im Rahmen der Leipziger Buchmesse statt. Unter dem Motto: „Schule im Umbruch – Neue Ansätze und bewährte Methoden“ waren 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus allen Bundesländern gekommen. Veranstalter waren der VBE Bundesverband und Verband Bildungsmedien e. V. in Kooperation mit den VBE Landesverbänden: SLV - Sächsischer Lehrerverband, VBE Sachsen-Anhalt und dem Thüringer Lehrerverband (tlv).

Zur Eröffnung des Deutschen Lehrertages referierte Dr. Christoph Türcke, Autor des Buches „Lehrerdämmerung“. In der anschließenden Podiumsdiskussion wurden unter dem Motto „Schule im Umbruch“ Gelingensbedingungen für Schule diskutiert. Auf dem Podium waren das Mitglied der Kultusministerkonferenz und Bildungsminister des Landes Sachsen-Anhalt, Marco Tullner, der Bundesvorsitzende des Verbands Bildung und Erziehung (VBE), Udo Beckmann, und der Vorsitzende des Verband Bildungsmedien e. V., Wilmar Diepgrond. 

Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des VBE, erklärte dabei: „Die aktuellen Herausforderungen an Lehrkräfte, wie Inklusion, Integration und Digitalisierung, provozieren Umbrüche in der Pädagogik. Heterogenität und Diversität ist in den Klassen stärker ausgeprägt denn je. Ein hohes Maß an Individualisierung ist erforderlich, um dem Rechnung zu tragen. Die Politik fordert eine schnelle Umsetzung, verweigert aber die notwendigen Gelingensbedingungen, wie vorbereitende und begleitende Fortbildungen, die Absenkung der Lerngruppengrößen und Teamstrukturen in den Lerngruppen.“ 

Am Nachmittag fanden in drei einstündigen Runden Veranstaltungen zu unterrichtspraktischen und fächerübergreifenden Themen statt.

www.deutscher-lehrertag.de  

 

Download Free Premium Joomla Templates • FREE High-quality Joomla! Designs BIGtheme.net